Private Krankenzusatzversicherung fürs Ausland

Wer einen Auslandsaufenthalt plant, sollte in jedem Fall seinen Versicherungsschutz klären. Bei privat Versicherten hängt der Auslandsschutz prinzipiell vom gewählten Tarif ab. In der Regel ist jedoch zumindest der Aufenthalt in EU-Ländern versichert. Dies gilt auch für gesetzlich Versicherte. Allerdings ist zu beachten, dass die gesetzliche Krankenversicherung zwar Leistungen im europäischen Ausland erbringt, allerdings fallen diese sehr dürftig aus.
Um auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt sich der Abschluss einer
privaten Krankenzusatzversicherung. Im außereuropäischen Raum sowieso, hier besteht ohne Krankenzusatzversicherung nämlich überhaupt kein Schutz. Aber auch bei einem Aufenthalt im europäischen Ausland, ist eine zusätzliche Versicherung zu empfehlen. Sollte es tatsächlich zum Krankheitsfall kommen, übernimmt die GKV zwar die grundlegendste medizinische Versorgung, ein Krankenrücktransport wird jedoch nicht übernommen. Dies kann extrem hohe Kosten verursachen.
In der privaten Krankenzusatzversicherung für Auslandsaufenthalte gibt es verschiedene Tarife, je nachdem, welche Umstände vorliegen. So gibt es zum Einen Versicherungen, die speziell für kurze Auslandsaufenthalte, z.B. Urlaubsreisen, bestimmt sind. Weiterhin gibt es z.B. für Auswanderer und Studenten im Praxis- oder Auslandssemester spezielle Tarife. Zusätzlich gibt es natürlich Beitrags- und Leistungsdifferenzen zwischen den einzelnen Versicherungsanbieter. Daher empfiehlt es sich, vorher mehrere Angebote zu vergleichen. Dies geht am besten im Internet, da hier die Angebote verschiedener Versicherungsgesellschaften übersichtlich gegenübergestellt werden.

PKV-Vergleich  PKV vergleichen Vergleich Auslandsreiseversicherung  Reiseversicherungen vergleichen

Umschuldungskredite



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.