Binäre Optionen handeln: Wie finde ich den richtigen Broker?

Anleger, die sich über die Grundlagen zu Binären Optionen informiert haben, möchten diese nun über einen darauf spezialisierten Broker handeln. Der Handel erfolgt OTC, also außerbörslich, ohne den Vermittler für Binäre Optionen ist er nicht möglich. Der sog. Broker (Zwischenhändler, Vermittler) tritt als Market Maker auf, er verkauft also die Binäre Option an den Trader und kauft sie von diesem wieder zurück. Umso wichtiger erscheint es, einen gut aufgestellten, seriösen Anbieter mit einem guten Handelsangebot zu finden. Als Basis empfehlen wir einen unabhängigen Vergleich, der eine gute Übersicht über Binäre Optionen Broker gibt.

Regulierung des Brokers

Binäre Optionen Broker bringen heute fast durchweg eine Lizenz einer nationalen Finanzaufsichtsbehörde mit. Diese Lizenz ist ausdrücklich nicht vorgeschrieben, sie spricht aber sehr für die Seriosität des Unternehmens, der sich damit der Regulierung nach anerkannten Standards – in Europa nach den MiFID-Richtlinien der EU – unterwirft. Einige Broker verfügen sogar über mehrere Lizenzen. Diese sind eher zu empfehlen als gänzlich unregulierte Firmen, die es übrigens kaum noch gibt (Stand: Mitte 2015).

Mindesteinzahlung

Die Mindesteinzahlung auf das Traderkonto ist ebenso wie die Mindesthandelssumme pro Trade ein Komfortmerkmal. Trader bevorzugen diejenigen Broker, bei denen sie auch mit niedriger Kapitalisierung handeln können. Es gibt Kontoeröffnungen mit 100 bis 200 Euro, aber auch erst ab 1.000 Euro und teilweise weit darüber. Ebenso gibt es wenige Zwischenhändler, bei denen Trader schon mit einem bis fünf Euro pro Option handeln können, manchmal sind es 10 bis 25 Euro. Wenn der Broker sehr viel höhere Einsätze und Kapitalisierungen verlangt, gilt das als unkomfortabel und riskant.

Zahl der Assets und Handelsarten

Die Zahl der handelbaren Werte (Assets) kann zwischen etwa 30 bis weit über 200 liegen. Wenn ein Trader die Vielfalt liebt, wird er sich für einen Vermittler mit recht vielen Werten entscheiden. Dasselbe betrifft die möglichen Handelsarten und Zusatzfeatures. Es gibt grundsätzlich die klassischen Call- und Put-Optionen, die jeder Broker anbietet, darüber hinaus Touch-Optionen mit High Yield Renditen von mehreren Hundert Prozent, Range Optionen (heute nur noch selten anzutreffen), ultrakurze 30- bis 120-Sekunden-Optionen, Pairs und Zusatzfeatures wie Early Closure, Option Builder, Ladder, Double Up und Rollover. Je mehr Optionsmöglichkeiten der Zwischenhändler anbietet, desto besser ist das für den Trader. Er kann sich trotzdem anfangs auf wenige einfache Optionsarten beschränken.

Nutzerfreundlichkeit und Demokonto

Sowohl die Übersichtlichkeit der Webseite inklusive eines mobilen Zugangs per App als auch ein angebotenes kostenloses Demokonto gelten als wichtige Merkmale guter Binäre Optionen Broker. Die Seite sollte auch mobil so gut verständlich sein, dass sich eine Binäre Option problemlos und sekundenschnell buchen lässt.

Trading Ressourcen und Support

Ein deutschsprachiger, möglichst permanent erreichbarer Support wäre sehr wünschenswert, ist aber aufgrund der internationalen Aufstellung dieser Broker noch längst nicht der Standard. Trading Ressourcen sind E-Books, Webinare, ein Wirtschaftskalender, im günstigen Fall ein persönlicher Account-Manager, Marktdaten in Echtzeit, Marktanalysen und ein umfangreiches Lernprogramm.

Bonus-Angebote

Boni sind bei den Tradern begehrt, ihre Konditionen fallen höchst unterschiedlich aus. Es gibt Broker, die hohe Umsätze verlangen, bevor der Bonus gewährt wird. Auch VIP-Programme können interessant sein, sie kommen für hohe Kapitalisierungen infrage. Trader sollten sich hierzu die Konditionen genau durchlesen.

Hier Depotkosten vergleichen >>>

Weiterführende Informationen zum Investmentfonds

Investmentfonds Die Kurse der Aktien und Wertpapiere Investmentfonds
Investment Fonds Die unterschiedlichen Fondsgesellschaften
Investmentfonds Die Verwaltung Ihres Investementfonds
Investment Fonds Risikominimierung durch geeignete Mischfonds
Investmentfonds Die Risiken der Anlagenform Investmentfonds
Investment Fonds Die Auswahl Investementfonds als lukrativer Sparplan